Monthly Archives: September 2021

Freiheit für JAN und Alle anderen! – Soliaktion und Aufruf zur Demonstration am 16.10.2021 in Nürnberg!

Seit Mitte September sitzt Jan in der JVA Nürnberg eine 15 monatige Haftstrafe ab.

Seine vergehen? Ein Protest gegen eine Abschiebung und eine angebliche Auseinandersetzung um den öffentlichen Raum, bei der er noch nichtmal anwesend war.

Vor allem im Prozess um die Auseinandersetzung auf dem Jamnitzer Platz zeigten Polizei und Justitz ihren Übereifer, weshalb Jan nun eine 15 monatige Haftstrafe absitzen muss.

Wir zeigen uns solidarisch mit Jan. Deshalb haben wir uns vorübergehend einen Teil des öffentlichen Raums genommen und haben mit Musik, Flyern und Transparent auf Jans Inhaftierung aufmerksam gemacht.

Auseinandersetzungen um den öffentlichen Raum, welcher eigentlich allen Menschen zur Verfügung stehen soll, kennen wir auch aus Karlsruhe zu Genüge.

 

Ob im Schloßpark, der zeitweise komplett gesperrt ist und rund um den vor allem junge Menschen immer wieder mi Repression überzogen werden, auf den Skaterplätzen, aber auch auf dem Werderplatz, von dem nichtgewollte Menschen einfach vetrieben werden. Die Liste lässt sich fortschreiben.

Zudem möchten wir auf das verachtenswerte Knastsystem aufmerksam machen, durch das der Staat seinen Ordnungsfetisch auslebt und seine Machtstrukturen mit Gewalt aufrecht erhalten möchte. Vonb diesem Instrument der Unterdrückung sind neben Jan viel zu viele Betroffen. In der Regel diejenigen, die nicht Teil der Machtstrukturen selbst oder der ökonomisch Mächtigen sind.

Freiheit für Jan und Alle anderen!

No one is free until everyone is free!

Wir fahren zur Demonstration nach Nürnberg am 16.10.2021! Hier findet ihr den Aufruf

Wer Jan finanziell unterstützen kann:

Rote Hilfe e.V. OG Nürnberg
IBAN: DE85 4306 0967 4007 2383 59
BIC: GENODEM1GLS
Betreff: Jamnitzer

Alle Infos findet ihr auf diesen Seiten: Solikreis Jamnitzer, Auf der Suche Nürnberg,

Schreibt Jan!


01.10.2021 – 19:00 Uhr: Kundgebung „Free Ella“ auf dem Kirchplatz St. Stephan!

In Kooperation mit dem Klimakollektiv Karlsruhe organisieren wir am 01.10.2021 ab 19:00 Uhr eine Kundgebung in Solidarität mit „Ella“ auf dem Kirchplatz St. Stephan.

Neben Redebeiträgen und Musik wird an diesem Abend der Film „Ella – von den Lügen einer Staatsmacht, die einschüchtern und verschleiern will“ gezeigt.

Kommt zahlreich und zeigt eure Solidarität mit Ella!

No one is free until everyone is free!


RDK 7 in Karlsruhe abschalten! – Lokaler und globaler Kampf gegen die Steinkohleverstromung – ein Podcast!

Herzlich Wilkommen zu unserem Podcast!

Wir sind Menschen vom Klimakollektiv Karlsruhe und unser Thema ist heute das Steinkohlekraftwerk Rheindampfkraftwerk (RDK) 7 der EnBW im Karlsruher Hafen. Dessen Weiterbetrieb versuchen Klimagerechtigkeitsaktivisti aktuell zu verhindern. Über die lokalen Hintergründe zum RDK 7 sprechen wir mit Harry Block vom BUND. Weiter geht es mit den globalen Auswirkungen der deutschen Steinkohleverstromung. Wir hören die Geschichte einer indigenen Schorin aus dem Kuzbass in Russland, der Hauptherkunftsregion der Steinkohle für die Kraftwerke der EnBW. Im Anschluss besprechen wir das Konzept des Extraktivismus.

Den Podcast findet ihr hier: RDK 7 in Karlsruhe abschalten! – Lokaler und globaler Kampf gegen die Steinkohleverstromung

Disclaimer:
Auch wenn dieser Podcast von Menschen des KliKo produziert wurde, müssen nicht zwangsläufig alle Meinungen von allen Aktivisti des KliKos geteilt werden.

Quellen:

STILL BURNING

Viele Infos und Texte, etwa den eingelesenen Bericht der Schorin Valentina Bekrinova und die Definition zum Extraktivismus haben wir aus dem hervorragenden Buch „STILL BURNING“ entnommen: stillburning.net/book/ (kostenlose PDF abrufbar)

„STILL BURNING“ haben auch zwei sehr eindrucksvolle Videos zum Steinkohleabbau veröffentlicht:
„Klimagerechtigkeit und Solidarität“: www.youtube.com/watch?v=AovFFUQWa5Q
„Kapitalismus und Kritik“: www.youtube.com/watch?v=eO5fzpag0QI

KUZBASS

Direkt zur Situation im Kuzbass git es dieses Video der russischen Umweltschutzorganisation Ecodefense: „CONDEMNED“: www.youtube.com/watch?v=m6numrY6rSk

Auf dem Kanal „coal kills us“ erzählt eine aus dem Kuzbass vertriebene Schorin eindrucksvoll die Geschichte ihrer Gemeinschaft: www.youtube.com/channel/UC0nBAqZE…3WYgfMAqMA/videos

Weiterführende Hintergrundartikel gibt es auf dem Blog „Debates Indigenas“:
debatesindigenas.org/ENG/ns/77-indi…sm-russia.html
debatesindigenas.org/ENG/ns/105-fig…ts-russia.html

Sowie bei der NGO „fern“:
Blog post: www.fern.org/story-articles/blo…-death-in-siberia/
Umfangreicheres PDF: www.fern.org/fileadmin/uploads/…in%20Siberia_1.pdf

COMMONS

Commons, Einhegung der Gemeingüter mit einer feministischen Perspektive:
Federici, S. (2012). Caliban und die Hexe. Frauen, der Körper und die ursprüngliche Akkumulation. Wien, 42017.


Radio-(A): Nächste Sendung am 12.09.21

Auch diesen Sonntag heißt es wieder: „Wir senden jeden zweiten Sonntag im Monat, von 18-20 Uhr, auf Querfunk 104,8 MHZ Informationen rund um Anarchie und Arbeitskampf. Dabei soll sowohl auf Aktuelles wie Veranstaltungen, Lesungen, Demos, Arbeitskampf, aktuelle Politik, libertäres Leben, etc., sowie auf die lange und bewegte Geschichte des Anarchismus weltweit eingegangen werden.“
Diesen Monat haben wir folgende Themen für euch:

– Das übel mit der Wahl eine Diskussion mit parlamentarismuskritischem Einschlag
– Aktionsbericht zur Kampagne #ungovernable
– O-Töne und Interview zur Aktion des Performance Kollektivs cindy+cate am03.09. in Karlsruhe

… neben unseren Hauptthemen, möchten wir wie immer das eine oder andere, für uns wichtige, zumindest kurz ansprechen!

Braucht ihr Unterstützung bei euren sozialen und politischen Kämpfen? Organisiert ihr Veranstaltungen, Demos und ähnliches? Wollt ihr eure Gruppe oder Projekte vorstellen? Seid ihr von Repression betroffen?
Wir unterstützen euch gerne in Form eines Interviews oder Berichts! Wir kommen auch gerne mal auf Aktionen um sie zu Dokumentieren! Schreibt uns einfach unter radio-a@mailbox.org!
Ihr könnt euch natürlich auch gerne langfristiger an der Arbeit in unserer Redaktion beteiligen 😉

Also am 12.09., um 18 Uhr, Radio einschalten!
Querfunk, Freies Radio Karlsruhe: 104,8 MHz oder querfunk.de